München 2020

Home
Nach oben

 

 

Dieses Jahr mußte unser Dreitagesausflug - "coronabedingt" - leider ausfallen. Im Juli wurde dann aber beschlossen, dass wir wenigstens einen Tagesausflug machen wollten. Als Ziel wurde München ausgesucht. Es sollte eine "Biergartentour" werden.

So starteten wir am Freitag, 31.07.2020 um 8:50 Uhr mit dem MVV-Linienbus nach Freising. In Freising stiegen wir dann auf die S-Bahn um und fuhren bis zur Haltestelle "Hirschgarten" in München. Gemeinsam ging es dann zum Hirschgarten, den wir fast ganz durchqueren mußten bis wir unser erstes Ziel des Tages, den "Königlichen Biergarten Hirschgarten" erreichten.

 

Unsere Truppe im Hirschgarten - zum Frühschoppen gab es Weißwürste und Bier

 
Nach einiger Zeit wechselten wir den Biergarten. Es ging zu Fuß zur Straßenbahn und damit zum Augustinerkeller. Leider stiegen wir eine Station zu früh aus, so daß wir wieder etwas zu Fuß gehen mußten.

 

Natürlich bekamen wir somit Durst, den wir im Augustinerkeller sehr gut löschen konnten.

 

Unser nächstes Ziel war der Löwenbräukeller, den wir wieder zu Fuß erreichten. Hier gab es zum Bier für uns auch etwas zu Essen.

Schließlich fuhren wir mit der S-Bahn noch zum Viktualienmarkt und probierten auch den dortigen Biergarten aus. Irgendwie mochte uns die Bedienung nicht, nach einem Getränk wurden wir ignoriert. Vermutlich hätten wir auch etwas essen sollen !? So zahlten wir, ohne Trinkgeld zu geben und suchten uns zum Abschluß noch einen Freisitz vor einem Wirtshaus. Hier gab es ein paar Flammkuchen für uns alle gemeinsam. 

Unsere Truppe am Marienplatz, kurz vor Antritt der Rückfahrt.

 

Die Rückfahrt wurde dann noch fast zum "Abenteuer". Ab Marienplatz ging es mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof. Hier wollten wir in die S1 nach Freising einsteigen. Ab 22:30 Uhr sollte heute aber die "Stammstrecke" gesperrt sein und keine S-Bahn mehr fahren. Unsere S1 wäre zwar noch gekommen, aber einige von uns bekamen "Panik" und gingen einfach hoch zu den Bahnsteigen der Deutschen Bahn.

So folgten wir ihnen notgedrungen eben auch, damit niemand verloren ging. Der Zug ging dann erst später, fuhr dafür aber ohne Halt nach Freising. Gerade noch rechtzeitig erreichten wir den letzten Bus, der um 23:15 Uhr nach Rudelzhausen losfuhr. Etwas nach Mitternacht waren wir dann wieder in Rudelzahusen.

 

Zusammenfassend ist festzustellen, dass wir in diesem Jahr zwar keinen Dreitagesausflug machen konnten, dafür aber eine schöne Biergartentour durch München.

 

Seitenanfang

 
 

aktualisiert am  21. August 2020     gestaltet von: Peter Geier