10.Hall. Radltag 28.07.2018

Home
Nach oben

 

Auch der 10.Hallertauer Radltag wurde von den teilnehmenden Gemeinden "organisiert". In unserer Gemeinde bedeutete das, dass die Strecken auf der Gemeindehomepage veröffentlicht wurden. Obwohl also durch die Gemeinde Rudelzhausen keine oder fast keine Werbung gemacht wurde, haben sich hauptsächlich durch Mundpropaganda doch 24 Radfahrer für die Radltour gefunden.

Von Rudelzhausen aus haben die beiden Tourführer zwei verschiedene Touren durch die Hallertau angeboten. 14 Radler waren unter Führung von Siegfried Fiesel mit E-Bikes unterwegs, 10 Radler unter Führung von Ewald Socher mit Rädern ohne E-Unterstützung.  

In Hirnkirchen wurde im Biergarten vom Tapferen Schneiderlein eine Pause eingelegt. Die E-Biker kamen dort trocken an und mussten sich nur unter eine Überdachung setzen um nicht nass zu werden. Die andere Gruppe wurde dagegen auf freiem Feld vom Regen überrascht und kam daher etwas durchnässt an. Da die Sonne aber gleich wieder schien waren alle in kurzer Zeit wieder trocken. Gemeinsam wurde dann nach Au zum Schloßbräukeller geradelt, wo man mit den anderen Radlern aus den Nachbargemeinden zusammentraf. Vom Bürgermeister der Marktgemeinde Au bekam jeder einen Biertaler und eine Breze zur Begrüßung und als Dank für die Teilnahme am 10. Hallertauer Radltag. Gemeinsam wurde dann der Durst und der Hunger gestillt, bevor alle eigenständig zu ihren Wohnorten zurück fuhren.   

 
Kurze Wasserpause in Maria Hilf
 

 

Bericht zum 10.Hallertauer Radltag aus der Hallertauer Zeitung vom 31.07.2018

 

Seitenanfang

 

aktualisiert am  16. August 2018     gestaltet von: Peter Geier