Alpbach 2011

Home
Nach oben

 

Schon fast traditionell starteten wir am ersten Samstag des Jahres mit dem Skiclub Rudelzhausen-Tegernbach nach Alpbach. Mit dabei waren auch meine Neffen Christoph und Richard, sowie natürlich ich. Der Bus, der natürlich von "unserem" Busfahrer Kaspar gesteuert wurde, war leider nur halbvoll. Lediglich 26 Skifahrer und Snowboarder waren dabei. Der Rest hatte wohl gedacht, das Wetter wäre schlecht. Aber weit gefehlt: Es sollte ein sehr schöner Skitag werden.

Die Fahrt über die Autobahn verlief ruhig und ohne Probleme, es herrschte nur wenig Verkehr. Da wir dank Bus-WC keine Pausen benötigten (eine Raucherpause musste dann aber kurz vor dem Ziel doch noch sein) erreichten wir schon um ca. 8.45 Uhr Alpbach. Viele junge Skifahrer waren dabei und nutzten das Angebot des Skiclubs (Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren zahlen nichts für den Bus). Unsere Busleiter Gerhard und Ralf besorgten die Liftkarten, während wir unsere Skiausrüstung anzogen. Und schon konnte es losgehen. Unsere Truppe bestand heute aus 7 "jungen Männern" (Christoph, Richard, Simon, Florian, Max, Matthias und Thomas) und den "Aufpassern" Peter, Herbert, Gerhard und Ralf.  

unsere heutige Skitruppe

 

Mit der Gondelbahn ging es nach oben zu den Liften am Widersberger Horn. Der Himmel war zwar noch leicht bewölkt, es herrschte aber sehr gute Sicht. Als erstes probierten wir gleich die Talabfahrt nach Inneralpbach zur Pöglbahn aus. Die Piste war sehr gut zu befahren und sehr griffig. Aber es war schon ziemlich warm, so dass wir auf den ca. 850 Höhenmetern ganz schön ins schwitzen kamen. Die jungen Skifahrer fuhren sehr gut und hatten keine Probleme mit unserer flotten Fahrweise. Wieder oben fuhren wir zum Kohlgrubenlift runter und wollten dann die Abfahrten an den anderen Sesselbahnen am Berg ausprobieren. Aber die "normale" schwarze Abfahrt zum Brandegglift existierte heute nicht. Es lag dort kaum Schnee. So mußten wir oben auf einem Ziehweg fahren, bevor wir wieder auf die Piste gelangten. Nicht viel anders war es am Hornlift 2000. Auch hier war nur die eine Abfahrt befahrbar. Auf den anderen Abfahrten lag fast kein Schnee und neben der Piste auch nicht. Schon nach wenigen Abfahrten fuhren wir daher wieder zurück und lieber ins Tal zur Widersbergerhornbahn.

 

Jetzt war es Zeit für die Mittagspause. Unsere jungen Mitfahrer hatten Hunger. So machten wir im Berggasthof Hornboden Rast. Es gab gute Wiener Schnitzel, aber leider mit sehr fetten Pommes. Den Kindern schmeckte es aber natürlich und sie wollten bals wieder weiter. Wir Erwachsenen brauchten aber etwas länger. 

 

  

Mittagspause

 

 

 

 

Nach der Pause fuhren wir gleich nochmals ins Tal zur Widersbergerhornbahn, dann auf der anderen Talabfahrt zur Pöglbahn. Nach diesen beiden Talabfahrten bei schönem aber warmen Winterwetter hatten unsere "Jungs" Durst. So kehrten wir nach einem kleinen Abstecher über den Funpark auf ein Skiwasser ein. Und schon ging es nochmals ins Tal. Da es inzwischen 15:15 Uhr geworden war, wollten wir eigentlich aufhören. Aber Christoph und Richard mussten unbedingt nochmals hoch. Ich lies mich schnell überreden und von den Jungs fuhren noch Simon und Matthias mit. Zu fünft fuhren wir letztmals an diesem Tag die 1000 Höhenmeter runter ins Tal. Fünf Minuten vor der geplanten Abfahrt waren auch wir am Bus. Wir verstauten unsere Ausrüstung im Bus und beendeten damit einen schönen Skitag. 

Kurz nach 16:00 Uhr fuhr der Bus in Richtung Heimat los. Auf der Autobahn herrschte flüssiger Verkehr, so dass wir ziemlich schnell in der Holledau an unseren Abfahrtsorten ankamen.

Es war wieder ein sehr schöner Skistart in das neue Jahr .

 

die Fahrten und "Höhenmeter" des Skitages:

Wiedersbergerhornbahn I 520
Wiedersbergerhornbahn II 500
Pöglbahn I + II 875
Kohlgrubenlift 160
Brandegglift 200
Brandegglift 200
Hornlift 2000 393
Hornlift 2000 393
Brandegglift 200
Wiedersbergerhornbahn I 520
Wiedersbergerhornbahn II 500
bis Mittagspause 4461
Wiedersbergerhornbahn I 520
Wiedersbergerhornbahn II 500
Pöglbahn I + II 875
Gmahbahn  260
Wiedersbergerhornbahn I 520
Wiedersbergerhornbahn II 500
Höhenmeter gesamt 7636
 

Ein kleines Video unserer "Juniorentruppe" mit Vorfahrer Peter, Ralf und Herbert als Aufpasser am Schluß der Truppe, sowie Gerhard als Kameramann.

 

Extra für den kleinen Film fuhren alle schön langsam hintereinander. Sonst waren wir natürlich alle schneller unterwegs.

 
Seitenanfang

aktualisiert am  03. Januar 2015       gestaltet von: Peter Geier