Walking

Home
Nach oben
Walking 2015
Walking 2006
Walking 2004

 

Das Nordic Walken macht, vor allem in der Gruppe, sehr viel Spaß. Wer meint, er käme dabei nicht ins Schwitzen irrt aber. Wenn man es richtig macht, bewegt und beansprucht man fast alle seine Muskeln. 

Seit Frühjahr 2002 wird jeden Dienstag um 19.00 Uhr mit der Sportfabrik Rudelzhausen gewalkt. Treffpunkt ist die erste Woche an der Raiffeisenbank in Rudelzhausen, dann an der Hopfenhalle in Au, am Friedhof in Tegernbach und in der vierten Woche in Hemmersdorf. Nachdem ich in 2005 ausgefallen war, ging in 2006 kaum jemand mehr mit. 

Ich ging daher ab jetzt mit dem Skiclub zum Walken. Von Mai bis August 2006 gab es dort jeden Mittwoch einen Nordic-Walking-Treff. Dann wurde er von der Skiclub-Vorstandschaft leider wieder abgesetzt, da von den ca. 30 Kursteilnehmern fast niemand mehr mitging. Das machte uns (einer Gruppe von 5 bis 7 Walkern, die beinahe immer dabei waren) aber nichts aus. Wir starteten weiter jeden Mittwoch um 19 Uhr an der Schulturnhalle in Rudelzhausen zum Walken. Im Herbst musste der Startzeitpunkt auf 18 Uhr, 17 Uhr und inzwischen auf 15:30 Uhr vorverlegt werden.  

Unsere Walking-Gruppe der Sportfabrik am 30.04.2002

Im Jahr 2005 ging leider gar nichts mit dem Walken. Mein linkes Knie (Kreuzbandriss) wollte einfach nicht so wie ich. Aber beim Sylvesterlauf der Sportfabrik war ich mit Dieter und Robert wieder dabei. sylvesterlauf 2005.JPG (119174 Byte) Foto anklicken

Peter, Dieter und Robert beim Sylvesterlauf 2005
Traditionell wurde das Jahr 2015 mit der Sportfabrik Rudelzhausen am 31.12. sportlich beendet. Die Läufer starteten in Enzelhausen, wir Walker dann in Rudelzhausen. Es ging Richtung Tegernbach, wo auf einer Anhöhe schon heißer Punsch und Glühwein über einem Lagerfeuer zubereitet war und auf uns wartete. Nach einer kurzen Pause gingen oder liefen wir dann nach Rudelzhausen und Enzelhausen. Beim Maierwirt gab es dann frische Weißwürste, Brezen und so manches Weißbier ...
   
 

aktualisiert am  25. Dezember 2015       gestaltet von: Peter Geier